Sekt aus Frankreich: Champagner, Sekte, Schaumweine von höchster Qualität

0

Den Franzosen wird seit jeher ein guter Geschmack nachgesagt – zumindest, was den Sekt angeht, dürfte hier jeder uneingeschränkt zustimmen. Wobei wohl jedem in erster Linie die Bezeichnung Champagner einfällt, wenn er an Frankreich und Spirituosen denkt. Doch so nennen darf sich nur der Sekt aus der Champagne – alles andere ist Schaumwein. Bei einer Rundreise durch das Land lassen sich diese trinkbaren Köstlichkeiten aber wunderbar probieren und unterscheiden lernen.

Sekt in Frankreich probieren: Wohin geht die Reise?

Bei einer Weinreise können natürlich auch wunderbar die verschiedenen Sektarten probiert werden. Hierbei gibt es sowohl die Möglichkeit, sich auf eigene Faust auf die Reise zu machen und die verschiedenen Weingüter zu besuchen, als auch die Chance, an organisierten Gruppenreisen teilzunehmen. Wirklich individuell sind Letztere freilich nicht. Doch schauen wir uns einmal die Regionen an, die es zu besuchen gilt:

Video: Reisetraum – Champagne

  • Bordeaux
    Bordeaux ist nicht nur eine Farbe, sondern das wichtigste und bedeutendste Anbaugebiet für Rot- und Weißwein weltweit. Die Weinprodukte der Châteaus sind kaum zu übertreffen und Kenner leiben Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und all die anderen Weine und Sekte aus der Region. Seit mehr als 300 Jahren stehen die Weine von hier beispielhaft für beste Qualität und definieren das Weltniveau immer wieder neu.
  • Burgund
    Das Burgund in Frankreich gilt als Wiege des modernen Weinbaus und ist beispielhaft für die Produktion von absoluten Spitzenweinen und tollen Sektvariationen. Die Lagen und Winzer von hier sind überall auf der Welt bekannt und auch zwei der edelsten Rebsorten stammen aus Burgund. Namentlich sind dies Pinot Noir und Chardonnay, mit denen keine andere Weinregion der Welt mithalten kann.
  • Champagne
    Die Hügel von Epernay und Reims sind die Heimat des echten Champagners, der Kenner auf der ganzen Welt zu Begeisterungsstürmen veranlasst. Allerdings gibt es auch hier Massenware, die zwar günstiger ist, die aber geschmacklich nicht mit den absoluten Spitzenchampagnern mithalten kann. Doch auch unter diesen ist die Auswahl groß und damit nicht immer leicht. Hier hilft nur, sich durchzuprobieren und so vielleicht den persönlichen Traumchampagner zu finden.
  • Elsass
    Das Elsass ist nicht nur für seine deftigen Speisen bekannt, sondern auch für die Weine und Sektvariationen, die aus der Region im Rheintal stammen. Die Rebhänge hier sind für die großen Weißweine reserviert und liefern Jahr für Jahr erstklassige Spirituosen an Kenner und solche, die es werden wollen.
  • Rhônetal
    Auch das Rhônetal wartet heute mit Sekten und Weinen auf, die eine einzigartige Erfolgsleiter hinaufgestolpert sind und die dem französischen Weinbau zu seinem guten Ruf verhalfen. Hermitage, Condrieu und Châteauneuf-du-Pape sind drei Beispiele für erstklassige Spitzenweine, die darüber hinaus noch zu einem günstigen Preis pro Liter zu kaufen sind.

Video: Frankreich: Der Champagnerkrieg | Europa Aktuell


Zumindest die genannten Gebiete sollten bei einer Rundreise, bei der es um das Probieren von Wein und Sekt geht, besucht werden. Dabei ist es eventuell sinnvoll, sich erst einmal auf ein Gebiet zu geben und dort die verschiedenen Sektkellereien zu besuchen. Seinen persönlichen Lieblingssekt findet mit Sicherheit jeder dort!

Crémant als Alternative zum Champagner

Schaumweine werden meist mit Champagner in Verbindung gebracht, doch auch die sogenannten Crémants gehören zu dieser Kategorie. Gehörten die Produzenten des Champagners für viele Jahrzehnte zu den mit Abstand besten Winzern der Welt, sind es heute auch die Hersteller des Crémants, die fast perfekt sind. Auch sie setzen das Verfahren der Flaschengärung ein, was als „méthode traditionelle“ bezeichnet wird. Der moussierende Wein wird auf riesigen Rebflächen angebaut und ist unter anderem als „Excellence Crémant de Loire Brut Blanc“ oder als „Crémant de Jessy Brut“ erhältlich.

Aus insgesamt acht Appellationen stammen die heutigen Crémants, die als kleine Brüder des Champagners gelten. Wobei der Inhalt einer Flasche guten Crémants von einem echten Champagner kaum zu unterscheiden ist, wenn nicht gerade ein absoluter Fachprofi der Verkoster ist. Gewonnen werden Crémants aus verschiedenen Rebsorten und sie hinterlassen ein leicht cremiges Gefühl beim Trinken. Sie werden nur aus roten oder weißen Trauben hergestellt, dazu gibt es die Rosés, die auch beim „großen Bruder“ bekannt sind.

Im gut sortierten Fachhandel finden sich alle Produkte – sowohl Champagner als auch Crémant, wobei vor allem die Sekte aus dem Elsass sehr zu empfehlen sind. Sie punkten mit ihrer Ausdrucksstärke und ihrer eleganten Frische, die in jeder Situation zu überzeugen weiß. Ein exklusiver Genuss lässt Kenner diese Produkte immer wieder in ihren Warenkorb legen.

Nun kann ein Sekt zwar direkt in Frankreich verkostet werden, jedoch ist es kaum möglich, für den Einkauf immer wieder in dieses Land zu reisen. (#01)

Nun kann ein Sekt zwar direkt in Frankreich verkostet werden, jedoch ist es kaum möglich, für den Einkauf immer wieder in dieses Land zu reisen. (#01)

Sekt aus Frankreich online kaufen

Nun kann ein Sekt zwar direkt in Frankreich verkostet werden, jedoch ist es kaum möglich, für den Einkauf immer wieder in dieses Land zu reisen. Ein Hoch auf den Onlinehandel, bei dem jedes gewünschte Produkt direkt vom heimischen Rechner aus in den Warenkorb gelegt werden kann. Bei einer Wein- bzw. Sektverkostungsreise in Frankreich lässt sich somit der eigene Favorit finden, der zu jeder Gelegenheit zu begeistern weiß. Online darf dann gern von daheim aus Nachschub geordert werden, wobei der Preis pro Liter nicht einmal teurer sein muss als direkt vor Ort.

Im nächsten Urlaub bietet es sich dann an, wieder einmal nach Frankreich zu reisen und nach dem Elsass oder dem Rhônetal die nächste Weinregion kennenzulernen, deren Sekte und Schaumweine zu verschiedenen Gelegenheiten ebenso passen, wie sie als Geschenk für andere Sektkenner geeignet sind.

Tipp: Besuchen Sie doch einmal den Südwesten Frankreichs und hier die Region Languedoc-Roussillon. Diese ist als eines der bekanntesten Weinanbaugebiete für eine Verkostung prädestiniert und empfängt alljährlich zahlreiche Weinkenner, die die verschiedenen Weingüter besuchen. Teilweise sind hier sogar Urlaube auf dem Bauernhof möglich, wobei dieser Bauernhof eben ein Weingut ist. In der Erntezeit können die Gäste mit anpacken und erfahren so direkt, auf welche Art und Weise die Trauben geerntet und weiterverarbeitet werden, ehe sie in Flaschen im Handel landen.

Bei abendlichen Weinverkostungen kann der persönliche Favorit gefunden werden, der sich für den heimischen Sektabend ebenso eignet wie als Mitbringsel für die Lieben daheim. Für ausgedehnte Verkostungstouren sind übrigens die individuellen Urlaube besser geeignet, denn hier herrscht weder Zeitdruck noch Gruppenzwang. Jeder kann selbst entscheiden, wann er auf dem jeweiligen Weingut zu Gast ist und wie lange die Urlaubszeit dort dauern soll. Natürlich erfordert dies ein gewisses Maß an persönlicher Planung zum Inhalt der Reise, dafür steht am Ende der Ferien aber auch das gute Gefühl, den Favoriten auf eigene Faust entdeckt zu haben – der dann später online immer wieder nachgekauft werden kann.


BIldnachweis:©Shutterstock-Titelbild:  ER-O9_-#01: Boule

Über 

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Share.

Leave A Reply