Aktionsplatzierung: Definition, Vorteile und Beispiele

0

Eine Aktionsplatzierung ist die Platzierung von Artikeln außerhalb des Stammplatzes. Dabei zählt die Aktionsplatzierung mit zur Zweitplatzierung.

Aktionsplatzierung: Definition

Die Aktionsplatzierung ist jede Platzierung des Artikels abseits der Stammplatzierung. In solchen Fällen ist der Artikel Teil einer Promotion, während eine Zweitplatzierung auch eine reine Verbundplatzierung sein kann.

Vorteile der Aktionsplatzierung

Für den Hersteller bietet die Aktionsplatzierung den Vorteil, dass seine Produkte durch die Gegenwart von Artikel mit ähnlichem Bedarf einen höheren Absatz erfahren werden, da Kunden beim Kauf des einen Artikel oft auch den anderen Artikel kaufen werden. Darüber hinaus hat der Hersteller noch die Regalfläche an der Stammplatzierung zum Abverkauf.

Für den Einzelhändler bietet die Aktionsplatzierung den Vorteil, dass der Kunde die Aktionsplatzierung der zusammengehörigen Artikel als angenehm empfinden wird. So nimmt der Kunde den Einzelhändler als kompetenter wahr.

Im Fall der Aktionsplatzierung auf dem Titelbild kommt noch hinzu, dass die Artikel (Bierkästen) zu einem Fußballstadion gruppiert wurden. So erhalten die Artikel gleichzeitig die Funktion eines Aktionsaufstellers.

Beispiele für eine Aktionsplatzierung

Anlässlich einer Fußballmeisterschaft werden Chips oft in der Getränkeabteilung platziert. In diesem Fall ist die Platzierung der Chips eine Aktionsplatzierung bzw. Zweitplatzierung, denn die Chips werden immer noch gleichzeitig an ihrer Stammplatzierung im Snack-Bereich zu finden sein. Das ist dann gleichzeitig eine Verbundplatzierung.

Beispiel #1 für eine Aktionsplatzierung

Diese Verbundplatzierung von Artikeln in der Bedarfsbündelung „Frühstück“ ist ebenfalls eine Aktionsplatzierung, wenn diese temporären Charakter hat. Hier werden die Produkte

  • Honig
  • Marmeladen
  • Kaffee
  • Tee
  • Schokoriegel
  • Kuchen

am Gondelkopf platziert. Für den Kunden ist die Aktionsplatzierung schon von weit her erkennbar.

Die Verbundplatzierung von Artikeln aus der Bedarfsbündelung "Frühstück" ist typisch. (Foto: shutterstock - Sorbis)

Die Verbundplatzierung von Artikeln aus der Bedarfsbündelung „Frühstück“ ist typisch. (Foto: shutterstock – Sorbis)

Beispiel #2 für eine Aktionsplatzierung

Bei diesem Beispiel werden Artikel aus der Bedarfsbündelung „TV-Abend“ als Verbundplatzierung am Gondelkopf platziert. Hier ist es sehr gut denkbar, dass die Artikel

  • Erdnüsse
  • Schokolade
  • Laugenbrezeln
  • Monster Drinks
  • Jim Beam Whiskey
  • Katjes

anlässlich einer Fußballmeisterschaft platziert wurden. In diesem Fall spricht man dann von einer Aktionsplatzierung.

Verbundplatzierung: Definition, Vorteile und Beispiele (Foto: shutterstock - Sorbis)

Verbundplatzierung: Definition, Vorteile und Beispiele (Foto: shutterstock – Sorbis)

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply