Steuererklärung zum Festpreis! Wozu die Steuererklärung noch selber machen?

0

Für Steuerpflichtige gehört die alljährliche Steuererklärung zu den lästigen Pflichten, der man jedoch nachkommen muss, wenn man keine Sanktionen durch das Finanzamt in Kauf nehmen möchte.

Es gibt verschiedene Wege, die Steuererklärung für das Finanzamt vorzubereiten, wobei mittlerweile Computerprogramme und auch das Internet die Arbeit erleichtern können. Doch leider erfordern diese Programme etwas Erfahrung und es ist keineswegs so, dass sich die Formalitäten mit einem Mausklick von selbst erledigen.

Wem dies zu kompliziert ist, hat die Möglichkeit, die Steuerunterlagen zu einem Steuerberater zu bringen, der die Formalitäten gegen ein Entgelt in Auftrag nimmt. Eine Alternative der Lohnsteuerhilfe ist der Lohnsteuerverein, der natürlich auch nicht unentgeltlich tätig wird. In der Regel wird beim Lohnsteuerhilfeverein ein einmaliger Mitgliedsbeitrag sowie ein Jahresbeitrag fällig, der anhand des Bruttoeinkommens festgelegt wird.

Somit gab es bislang drei Möglichkeiten, die Steuererklärung in Angriff zu nehmen. Neben dem eigenständigen Vorbereiten, der Lohnsteuerhilfe Lohnsteuer oder dem Steuerberater gibt es jedoch noch eine dritte Möglichkeit, die den Vorteil hat, dass weder Vorbereitungen in Angriff genommen werden müssen als auch Wege zum Steuerbüro oder dem Finanzamt entfallen.

Die Steuerkiste bietet einen hervorragenden Service und erledigt die Steuererklärung für steuerzahlende Klienten, ohne dass diese Aufwand betreiben müssen oder Bürotermine beim Steuerberater in Kauf zu nehmen haben. Die Steuerkiste kann direkt online beim Anbieter bestellt werden. Nachdem im Vorfeld nur wenige Fragen zur Einkommensteuererklärung abgefragt werden, ist der Festpreis der Steuerkiste direkt ersichtlich, so dass keine Kosten übersehen und auch im Nachhinein keine weiteren Kosten auf den Klienten zukommen, da der Festpreis nach den Vorschriften der Steuerberater-Gebührenverordnung (StGebV) ermittelt wird.

Die Steuerkiste sendet das Verpackungsmaterial mit der Post und der Klient muss nur noch seine Steuerunterlagen einpacken und von der Post wieder abholen lassen. Anschließend werden die Unterlagen von einer Steuerkanzlei bearbeitet, die auf eine 40- jährige Berufserfahrung zurückblicken kann. Nachdem die Steuererklärung von der Kanzlei bearbeitet wurde, leitet diese die Unterlagen direkt an das Finanzamt weiter. Der große Vorteil der Steuerkiste liegt somit darin begründet, dass sowohl Bürozeiten im Steuerbüro als auch Wege dorthin, entfallen.

Auch muss man sich nicht mehr selbst mit der Frage beschäftigen, welche Angaben zum Wegegeld zur Arbeit, der Kinderbetreuung, Werbungskosten, Krankheitskosten oder Spenden, gemacht werden müssen. Von außergewöhnlichen Kosten durch Unterhalt, Pflegeversicherung oder private Zusatzversicherungen, ganz zu schweigen.

Dies kann man getrost den Erfahrungen der Steuerkiste überlassen. Und zu guter Letzt lässt der günstige Festpreis die Steuerkiste zu einer runden Sache werden.


Über 

Share.

Leave A Reply