Lkw-Beladung: Lagerpersonal im Lebensmittelhandel entlastet

0

Das Packen, das Depalettieren sowie die Lkw Beladung durch das Lagerpersonal im Lebensmittelhandel nimmt viel Zeit in Anspruch und ist auch eine körperlich herausfordernde Arbeit. Das ausgebildete Lagerpersonal stellt für das Unternehmen zudem einen hohen Kostenfaktor dar. Mit speziellen Systemen sollen die Vorgänge nun optimiert werden. >!–more–>

Handarbeit steht bei der Palettierung auch im Lebensmittelbereich an erster Stelle. Das Packen, Entpacken sowie die Lkw Beladung durch das Lagerpersonal, ist ein zeitaufwändiger und teilweise auch gefährlicher Vorgang. Das erfahrene Lagerpersonal muss genau abschätzen, welches Gewicht die Palette aushalten kann. Zudem ist es erforderlich, dass hier möglichst eng gepackt wird, um den Lagerplatz im Lkw komplett ausnutzen zu können. Das händische Vorgehen kostet die Mitarbeiter viel Kraft, die an teilweise nicht ergonomisch eingerichteten Arbeitsplätzen aufgebracht werden muss. Dazu kommt, dass die Kosten für das Unternehmen besonders hoch sind. Inzwischen gibt es ein automatisiertes System, das an dieser Stelle Abhilfe schaffen soll. Entwickler von diesem System ist die Firma Dematic GmbH. Das System selbst trägt den Namen AMCAP. Es handelt sich um eines der ersten Systeme dieser Art, welches auf den Markt gekommen ist. Die Funktionsweise soll die Mitarbeiter im Lager entlasten. Gleichzeitig ist das System so konzipiert, dass es nicht viel Platz in Anspruch nimmt.

Lagerpersonal – vielseitige Einsatzgebiete

Um nachvollziehen zu können, inwieweit das genannte System für Lagerpersonal nicht nur bei der Lkw Beladung eine Entlastung darstellen kann, lohnt sich ein Blick auf das Berufsbild im Detail. So müssen Lagerarbeiter nicht nur gut mit Zahlen und auch mit Tabellen umgehen können, Organisationstalent und einen Sinn für Ordnung haben. Wichtig ist auch die körperliche Unversehrtheit, denn der Umgang mit teilweise schweren Waren sowie Aufgaben, die einen körperlichen Einsatz erfordern, sind an der Tagesordnung. Interessanterweise gibt es keine klassische Ausbildung für das Lagerpersonal. Dennoch sind Unternehmen darauf angewiesen, erfahrenes Personal zu finden, damit es bei der Lkw-Beladung sowie beim Palettieren keine Probleme gibt. Dies ist ein hoher Kostenfaktor im Unternehmen, der durch das neue System von der Dematic GmbH gesenkt werden soll.

Die Eigenschaften von einem System zum Depalettieren

Das System AMCAP ist entwickelt worden für die sequenzierte Palettierung, die vollautomatisch durchgeführt werden soll. Die Abkürzung AMCAP steht dabei für Automated Mixed Case Palletising. So ist es möglich, mit dem System im Lebensmittelhandel die Verpackungseinheiten sowohl in Rollbehälter als auch auf Paletten zu füllen. Mit Hilfe von einer skalierbaren Bauweise kann die Flächennutzung optimal in Anspruch genommen werden. Das System selbst setzt sich aus verschiedenen Bereichen und Modulen zusammen, die für einen schnellen Arbeitsablauf sorgen. Neben der Lagen-Depalettierung gehören auch die Fördertechnik, der jeweilige Multishuttle für den Bereich der Lagerung und der Sequenzierung sowie die Palettierzellen mit dazu. Gesteuert wird das System über eine spezielle Lagersoftware, die durch das Lagerpersonal bedient wird. Das Gerät sorgt zudem dafür, dass die Paletten dann über eine spezielle Fördertechnik bis zum Multishuttle transportiert werden. Das erleichtert auch die Lkw Beladung. Lagerpersonal wird körperlich nicht mehr so stark eingesetzt sondern steht für den Bedienbereich der Maschine zur Verfügung.

Einfache Funktionsweise und einfache Verladbarkeit

Interessant ist auch die Frage, inwieweit sich das System für die Lkw Beladung nützlich macht. In erster Linie geht es vor allem um die Raumausnutzung, die bei der Beladung an erster Stelle steht. Je nach System innerhalb eines Unternehmens kann die Palettierung oder auch die Depalettierung anders aussehen. Fakt ist, dass mit Hilfe von Handarbeit das Packen der Paletten nicht so platzsparend möglich ist, wie mit einer Maschine. Die AMCAP ist zudem so konzipiert, dass sie eine Palettiersequenz erstellt. Zusammengestellt wird sie durch das Volumen, die Bestellvorgaben und die Gebinde-Eigenschaften. Mit Hilfe der Einstellungen werden die Lebensmittel dann besonders platzsparend auf der Palette gestapelt und schließlich zur Palettierzelle befördert. Anschließend kommt es zur praktischen Folierung, die in Bezug auf die Platzersparnis ebenfalls eine Rolle spielt. Mit Hilfe von einem Stretchwickler wird die Folie dann um die Palette gespannt und diese damit komprimiert.

LKW-Beladung: Lebensmittelhandel (#1)

LKW-Beladung: Lebensmittelhandel (#1)

Durch die entstehende hohe Dichte beim Packen kann der Raum bei der Lkw Beladung durch das Lagerpersonal optimal genutzt werden.

Weniger Arbeit bei der Lkw Beladung

Die Entlastung im Lebensmittelhandel für das Lagerpersonal liegt dabei nicht nur bei der Lkw Beladung selbst. Auch wenn diese durchaus viel Zeit in Anspruch nimmt und auch Kraft kostet. Es geht darum, mit Hilfe von AMCAP dauerhaft den Prozess der Palettierung sowie der Depalettierung zu optimieren. Die Dematic GmbH ist ein Vorreiter in Bezug auf das genannte System, das als Unterstützung in der Lebensmittelbranche dienen kann. Entwickelt wurde AMCAP sowohl für den Groß- als auch für den Einzelhandel. Damit ist das System an sich anpassbar. Zu testen wäre lediglich, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis für das eigene Unternehmen ausreichend ist oder ob die Palettierung und Depalettierung durch das Lagerpersonal selbst ausreicht. Gerade für sehr kleine Unternehmen kann diese Frage in Bezug auf die Kosten durchaus Relevanz haben und sollte daher vor der Anschaffung bedacht werden.


Bildnachweis: © Fotolia – Titelbild hacohob, #1 hacohob

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply