Geld im Internet verdienen: Mit einem Online Shop wirklich möglich?

0

„Geld im Internet verdienen“ ist der Strohhalm des Einzelhandels und die Hoffnung der digitalen Goldgräber. Der Einzelhandel hat es schwer – nicht nur gegen die großen Konzerne muss er ankämpfen, auch online wächst die Konkurrenz enorm. Vielen kleinen Geschäften geht damit die Luft aus und es bleibt nur die Geschäftsaufgabe. Aber kann man heutzutage überhaupt noch eine Nische für einen Start finden? Sind nicht bereits alle Claims vergeben?

Übersicht

  1. Das Ladengeschäft mit einem Onlineshop erweitern und Geld im Internet verdienen
  2. Geld im Internet verdienen: Welche Möglichkeiten gibt es einen Web-Shop zu erstellen?
  3. Erfolgreich Geld im Internet verdienen: Positive Bewertungen bei Amazon und Co sind wichtig!
  4. Welche Marketing Maßnahmen sind sinnvoll, um mit dem Web-Shop durchzustarten?
  5. Geld im Internet verdienen: rechtliche Voraussetzungen für einen Online Shop!

Video: „Einfach Geld verdienen“

Eine der vielen Hundert Videos, die suggerieren, dass das Geld im Internet auf der Straße liegt und nur auf das Aufheben wartet.

Das Ladengeschäft mit einem Onlineshop erweitern und Geld im Internet verdienen

Dabei bieten gerade kleine Geschäfte häufig das Besondere. Produkte, die es sonst nicht gibt, außergewöhnliche Dienstleistungen und besonderen, persönlichen Service, die ein Großmarkt nicht leisten kann. Der Internethandel wächst permanent und macht dem kleinen Einzelhändler zusätzlich Konkurrenz. Dabei kaufen Kunden nicht nur aus Bequemlichkeit online. Hauptsächlich weil sich die Arbeitszeiten so stark verändert haben, dass viele kaum noch zu den normalen Geschäftsöffnungszeiten Feierabend machen können.

Ein weiterer, aber wichtiger Punkt ist der Preis. Im Internet locken viele Angebote, die ein kleiner Einzelhändler vor Ort meist nicht anbieten kann. Zumindest nicht in seinem Laden, er könnte aber einen zweiten Vertriebskanal öffnen und dort ebenfalls günstigere Produkte anbieten. Das Sortiment muss ja nicht eins zu eins das Sortiment des Ladens sein. Produkte auch noch nebenbei online anzubieten, eröffnet neue Märkte, neue Zielgruppen und schafft langfristig passives Nebeneinkommen. Die richtige Strategie kann das Überleben des Händlers sichern und ihm so nebenbei ein passives Einkommen ermöglichen.

Den Laden mit einem Online Shop erweitern und zusätzliches Geld im Internet verdienen

Den Laden mit einem Online Shop erweitern und zusätzliches Geld im Internet verdienen. (#01)

Geld im Internet verdienen: Welche Möglichkeiten gibt es einen Web-Shop zu erstellen?

Es gibt verschiedene Wege zum eigenen Web-Shop. Die Wahl der Mittel liegt unter anderem am Startkapital. Wer davon genug hat, kann die Erstellung in professionelle Hände abgeben. Seine Wünsche und Ideen einbringen und nach ein paar Monaten seinen eigenen, aber sehr professionellen Web-Shop online schalten. Meist arbeiten Agenturen im Shop-Bereich mit der Software Magento.

Da Web-Shops gerade einen regelrechten Boom erleben, dauert es eher drei bis vier Monate, bis der Web-Shop fertiggestellt ist. Die Kosten dafür entsprechen einem kleinen Mittelklassewagen. Das kann und will sich nicht jeder leisten. Und das muss auch nicht sein, denn es gibt verschiedene Plattformen, die Baukastensysteme anbieten, mit denen man selbständig einen Web-Shop erstellen kann.

Vorteile Baukastensystem:

  • Es werden keine Programmierkenntnisse benötigt
  • die Kosten sind niedrig, meist fallen nur Hosting Beträge an
  • Zahlsysteme lassen sich einfach integrieren, pro Kauf fallen Gebühren der Anbieter an

Nachteile Baukastensystem:

  • technisch nicht vollständig ausgereift
  • viele notwendige Tools sind nicht integrierbar, Kundenlogin Bereiche beispielsweise
  • Grafisch kann man lediglich die vorhandenen Vorlagen verwenden und anpassen
  • Es gibt keine persönliche Betreuung über eine Hotline, E-Mails werden aber beantwortet, hat man mehrere Fragen kann das allerdings mühsam werden
  • individuelle Lösungen gibt es nicht – außer man lässt sie teuer programmieren

Der einfachste Weg Einkommen zu erzielen, ist der Verkauf über Online Marktplätze, wie Amazon und Ebay. Die Plattformen bieten die Möglichkeit einen Shop auf den jeweiligen Portalen ohne großen Aufwand einzurichten. Die Einrichtung kann auch ein Anfänger, für jeden Arbeitsschritt gibt es eine detaillierte Anleitung. Kosten fallen dennoch an, denn die Anbieter nehmen Gebühren für den Verkauf der Waren. Diese liegen bei fünf bis zwanzig Prozent vom Verkaufspreis. Diese Zusatzkosten muss man einkalkulieren, denn sie schmälern den Gewinn.

Dennoch kann man dort mit der richtigen Strategie Geld im Internet verdienen. Recht zügig kann man so ein nettes Nebeneinkommen erwirtschaften. Einen Vorteil gegenüber dem selbst erstellten Shop durch Baukastensysteme gibt es trotzdem. Marketingkosten fallen kaum an, da die Besucherströme direkt über die Plattformen kommen. Man muss nur eine Strategie finden, sich von seinen Wettbewerbern innerhalb der Plattform abzuheben.

Erfolgreich Geld im Internet verdienen: Positive Bewertungen bei Amazon und Co sind wichtig!

Die Bewertungen sind sehr wichtig und müssen hauptsächlich positiv sein.
 Es gibt immer wieder Kunden, denen man es nicht recht machen kann. Deshalb wird auch kaum ein Händler 100 % positiv bewertet sein. Aber die Kunden schauen sich hier die Bewertungen genau an und entscheiden danach, bei welchem Händler sie kaufen. Bei Amazon zum Beispiel, sind die meisten Händler positiv bewertet, deshalb sticht man damit nicht aus der Masse heraus. Hat man allerdings nur etwa 4 Sterne kann sich das sehr negativ auf den Verkauf auswirken!

Bei Amazon kann man sich von den anderen Händlern abheben durch die Anzahl an positiven Bewertungen. Neben der Bewertung für das Produkt können Kunden auch den Händler bewerten. Hat dieser mehr als 50 sehr gute Bewertungen, hebt er sich von anderen deutlich ab. Fünfzig Prozent aller Händler haben weniger als 50 Bewertungen. Kundenbewertungen sind aber nicht nur auf Verkaufsportalen wichtig, generell sorgen positive Bewertungen für Vertrauen.

Je mehr 5 Sterne Bewertungen man hat, umso leichter verkauft man bei Amazon und Ebay.


Je mehr 5 Sterne Bewertungen man hat, umso leichter verkauft man bei Amazon und Ebay.(#02)

Hier sind die Möglichkeiten, einen Web-Shop aufzubauen noch einmal zusammengefasst.

Vor- und Nachteile beim Verkauf über Ebay und Amazon:

  • die Einrichtung eines Shops ist nicht aufwendig
  • für alles – auch die rechtlichen Punkte gibt es Vorlagen
  • Die Gebühren sind relativ hoch und liegen zwischen 5 und 20 %
  • Marketing ist integriert, da die Besucherströme über die Plattform kommen
  • möglicherweise viele Wettbewerber auf einer Plattform

Video: Webseite Baukasten: Vergleich der besten Homepage Baukasten [2019]

Welche Marketing Maßnahmen sind sinnvoll, um mit dem Web-Shop durchzustarten?

Im Marketing Bereich kann man unendlich viele Maßnahmen ergreifen, leider können diese auch richtig teuer werden. Aber auch Kleinvieh macht auch Mist und so kann man mit geringem Budget und Eigeninitiative recht gute Erfolge erzielen. Allerdings sollte man dabei den Aufwand nicht unterschätzen.

Wer überhaupt keine Ahnung von Marketing hat, sollte dieses besser in fachliche Hände geben. Es ist nicht damit getan zu wissen, wie man sich bei Facebook anmeldet. Denn nur weil man privat Social Media Profile nutzt, heißt das noch lange nicht,  das man weiß, wie man Social Media Kanäle für das eigene Business betreibt.

  • Suchmaschinenoptimierung: Der Web-Shop muss lesbar für Google sein, relevante Keywords enthalten, einen geeigneten Titel aufweisen und die Descritpion muss zum Inhalt der Seite passen und Interesse erwecken
  • Google Analytics verwenden, um die Zugriffszahlen und auch demografischen Daten im Blick zu haben
  • Google AdWords: Anzeigen bei Google lassen sich auch schon mit kleinem monatlichem Budget verwirklichen, auf die richtigen Suchbegriffe kommt es an
  • Social-Media-Marketing nutzen und aufbauen mit einer Facebook Unternehmensseite, einem Instagram Unternehmens Profil, einem Twitter Unternehmensprofil und einem YouTube Unternehmens Kanal. Hier reicht es nicht aus, Profile auf diesen Seiten zu erstellen, sie müssen auch mit Content versorgt werden.
  • Facebook Werbeanzeigen lassen sich auch extern auf Webseiten schalten. Auch hier kann man mit kleinem Budget starten und die Zielgruppe sehr genau eingrenzen
  • Wer genügend Zeit hat kann zusätzlich einen Blog einrichten, um noch mehr Content zu schaffen
  • Newsletter anbieten: So können Kunden auf dem Laufenden bleiben und werden immer wieder an das Unternehmen erinnert.
  • Über Social Media Kanäle, E-Mails und Newsletter Umfragen an Kunden und potentielle Kunden versenden. Ziel dieser Umfragen ist es, heraus zu finden, welche Verbesserungen durchgeführt werden sollten.
Geld im Internet verdienen: Social-Media-Marketing sorgt für Reichweite

Geld im Internet verdienen: Social-Media-Marketing sorgt für Reichweite. (#03)

Geld im Internet verdienen: Rechtliche Voraussetzungen für einen Online Shop!

Der Inhaber und inhaltlich Verantwortliche muss auf der Webseite aufgeführt sein, mit vollständigem Namen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Diese Angaben müssen im Impressum stehen. Ein Impressum gehört auf jede Webseite. Vergisst man dieses einzubinden, freuen sich Abmahnanwälte. Diese Branche hat einen regelrechten Boom erlebt in den letzten Jahren, zum Ärgernis vieler Webseiten-Betreiber. Die geforderten Beträge können empfindlich hoch sein. Aber nicht nur aus diesem Grund  sollten die Informationen leicht zu finden sein.

 Ein tolles Service-Tool ist eine Chatfunktion, so kann man Kunden zügig helfen.


Ein tolles Service-Tool ist eine Chatfunktion, so kann man Kunden zügig helfen.(#05)

Kunden wollen Ansprechpartner, sie wollen wissen, wen sie im Ernstfall kontaktieren können, der persönliche Kontakt ist auch im Internet nicht zu unterschätzen. Auch wenn dieser dann eher über Telefon, E-Mail oder Chat abläuft, so wollen Kunden dennoch betreut und beraten werden. Verkauft man Produkte, kann man dauerhaft nur über den persönlichen Kontakt zum Kunden Geld im Internet verdienen.

  • Gleiches gibt für die Datenschutzerklärung, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Widerrufsbelehrung. Alle diese Inhalte müssen für den Kunden klar ersichtlich und auf der Webseite einfach zu finden sein. Es ist sinnvoll, diese Texte von einem Anwalt erstellen zu lassen, damit man rechtlich auf der sicheren Seite ist.
  • Preise sind Ausweis-pflichtig, die Mehrwertsteuer muss im Web-Shop ausgewiesen werden. Gleiches gilt für Versandkosten. Fallen keine an, muss dabei stehen das versandkostenfrei verschickt wird. Wenn Versandkosten anfallen, müssen diese ebenfalls vor dem Kaufabschluss hinzugerechnet werden, damit der Kunde den Endbetrag sieht.
  • Der Kaufabschluss muss klar ersichtlich über einen entsprechenden Button eingebunden sein. Und der Kunde muss sofort sehen, dass er einen zahlungspflichtigen Kauf tätigt, wenn er diesen Button anklickt. Die Formulierungen könnte zum Beispiel ″Jetzt kaufen“ oder „jetzt Zahlungspflichtig bestellen“ lauten.
  • Jedem Kunden wird nach dem Kauf eine schriftliche Bestellbestätigung zugesendet. In der Regel erfolgt dies per E-Mail.
  • Sowohl das Widerrufsrecht als auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) müssen für den Kunden klar ersichtlich sein und sie müssen ihm auch per E-Mail nach dem Kauf noch einmal zugesendet werden.
  • Zahlungs- und Lieferbedingungen müssen klar erkennbar sein. Es ist nicht ausreichend, bei den Zahlungsoptionen nur Vorkasse anzubieten. Bezahlt ein Kunde per Vorkasse, hat er kaum eine Chance sein Geld zurückzuerhalten. Web-Shops, die nur Vorkasse anbieten werden als unseriös eingestuft. Besser beißt man in den sauren Apfel und zahlt die Transaktionsgebühren für Paypal, Kreditkartenzahlung und Sofortüberweisung. Nur bitte daran denken, die Gebühren auch einzukalkulieren.
Um Geld im Internet verdienen zu können, sollte der Web-Shop Bezahlmöglichkeiten anbieten, die den Kunden absichern.

Um Geld im Internet verdienen zu können, sollte der Web-Shop Bezahlmöglichkeiten anbieten, die den Kunden absichern. (#04)

 


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Just dance  -#01: _ I DONUT  -#02: Sammby-#03: Rawpixel.com -#04:Yulia Grigoryeva-#05: Rawpixel.com

Über 

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply