Ausbildung zum Buchhändler: Voraussetzungen & Berufsinhalte

0

Auch in unserer digitalen Zeit ist der Beruf des Buchhändlers noch gefragt. Die Ausbildung zum Buchhändler ist eine klassische duale Berufsausbildung, die regulär drei Jahre dauert.

Berufsbild Buchhändler/in:  Die qualifizierte Ausbildung

Der empfohlene Schulabschluss für den Beginn der Ausbildung ist die mittlere Schulreife mit dem Realschulabschluss. Aber was genau hat das Berufsfeld zu bieten?

Bücher sind für viele mehr als nur ein interessanter Zeitvertreib. Wenn man ein geöffnetes Buch kaum niederlegen kann und es am liebsten in einem Schwung bis zum letzten Wort genießt, dann bietet sich ein Berufswunsch in einer Branche mit Büchern ohne Frage an.

Die Ausbildung zum Buchhändler ist ein Weg, einen Beruf mit Büchern zu erlernen. Die Ausbildung deckt eine Vielzahl von Bereichen ab. Denn hier handelt es sich nicht nur um einen Beruf mit Büchern – es ist auch eine Ausbildung im Einzelhandel. Die Zusammenarbeit mit Kunden und Kollegen ist ebenso zu erlernen wie die Organisation des Buchhandels oder die Erarbeitung von Marketingkonzepten.

Eine Ausbildung zum Buchhändler ist auf drei Jahre ausgelegt. Es handelt sich um eine klassische Dualausbildung. Dies bedeutet, dass die Hälfte der Zeit in der Arbeitswelt des Buchhandels verbracht wird und die andere Hälfte eine schulische Ausbildung ist. Im Buchladen selber werden alle Abteilung durchlaufen:

  • Verkauf
  • Einkauf
  • Büro
  • Kundenservice

Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist ohne Frage das Lesen von aktuellen und vergangenen literarischen Werken. Denn nur so ist man in der Lage, Kunden eingehend zu beraten. Welches Genre könnte den Kunden interessieren? Welche Bestseller sind wirklich zu empfehlen, und wobei handelt es sich nur um einen wilden Hype?

 

Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung zum Buchhändler ist ohne Frage das Lesen von aktuellen und vergangenen literarischen Werken. (#01)

Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung zum Buchhändler ist ohne Frage das Lesen von aktuellen und vergangenen literarischen Werken. (#01)

Ausbildung Buchhändler: So sieht der Berufsalltag aus!

Die Arbeit des Buchhändlers ist nicht damit getan, Buchregale zu sortieren und Kunden zu beraten. Denn um einen Buchhandel am Laufen zu halten, müssen viele Bereiche abgedeckt werden. Mit der Ausbildung zum Buchhändler kann man generell in zwei Hauptbereichen im Unternehmen arbeiten.

Zum einen gibt es die Arbeit auf der Verkaufsfläche. Die Arbeitsaufgaben hier sind sehr abwechslungsreich. Sie reichen vom Einräumender Buchregale bis hin zur Handhabung von Kundenbeschwerden. Welche Aufgaben auf wen übertragen werden, hängt von mehreren Faktoren ab. Ein kleiner Buchladen mit wenigen Angestellten ist anders gehandhabt als eine internationale Einzelhandelskette mit großen Verkaufsräumlichkeiten.

Der zweite Arbeitsbereich in Buchhandlungen regelt den Alltag hinter den Kulissen. Welche Bücher müssen bestellt werden? Mit welchen Lieferanten möchte man arbeiten? Und zu welchem Preis lassen sich die Bücher verkaufen? Entsprechend werden innerhalb des Unternehmens auch andere Ausbildungsberufe besetzt, zum Beispiel in der Buchhaltung.

Hinweis:

Insbesondere für kleine Buchläden ist es oft nicht möglich, für jede Position eine Einzelperson anzustellen. Entsprechend entfallen mehrere Aufgaben auf die Personen im Team zurück. Wer die Herausforderung mag, der ist in einem kleinen Buchladen daher gut aufgehoben.

Da der Beruf des Buchhändlers in den Einzelhandel führt, sind die Arbeitszeiten entsprechend. Abendschichten und Wochenendarbeit sind nicht zu umgehen. Mit Blick auf die aktuelle politische Situation ist auch davon auszugehen, dass in den kommenden Jahren die Rechtslage bezüglich der Arbeit am Wochenende und an Feiertagen angepasst wird. Es ist daher durchaus möglich, dass diese Tage eventuell auch als Arbeitstage gelten werden. Wer den Weg in den Einzelhandel sucht, unabhängig von der Art der Ausbildung, der sollte sich dessen bewusst sein.

Mit der Ausbildung zum Buchhändler kann man generell in zwei Hauptbereichen im Unternehmen arbeiten. Zum einen gibt es die Arbeit auf der Verkaufsfläche. (#02)

Mit der Ausbildung zum Buchhändler kann man generell in zwei Hauptbereichen im Unternehmen arbeiten. Zum einen gibt es die Arbeit auf der Verkaufsfläche. (#02)

Was verdient man während der Ausbildung zum Buchhändler?

In welchem Umfang man während der Ausbildung eine Vergütung erhält, wird durch den Arbeitgeber bestimmt. In der Regel liegt das Gehalt im ersten Ausbildungsjahr zwischen 550 und 750 Euro pro Monat. Im zweiten Ausbildungsjahr kann es auf bis zu 850 Euro ansteigen. Im dritten Lehrjahr kann mit einem Gehalt von rund 950 Euro gerechnet werden.

Nach der Ausbildung sind die Chancen für eine Übernahme in den Betrieb zumeist sehr gut. Natürlich haben Absolventen die Möglichkeit, sich nach der Ausbildung zum Buchhändler in anderen Unternehmen zu bewerben. Der Arbeitsmarkt ist stabil.

Gleichzeitig befindet er sich im Wandel. Denn die Möglichkeit, Bücher ganz bequem in digitaler Form zu erhalten, hat zu einem merklichen Rückgang in der Buchindustrie geführt. Auch große Verkaufsketten können einen Wandel im Kaufverhalten der Verbraucher sehen. Hinzu kommt, dass immer mehr Verkäufe online durchgeführt werden.

Weitere Berufsfelder für Buchhändler

Während der Ausbildung ist es möglich, sich auf bestimmte Schwerpunkte zu konzentrieren. Auch hier ist die Auswahl groß:

  • Bereich Verlag
  • Antiquariat
  • Fachbereiche (Musik, Sport, Poesie)

Die ersten zwei Ausbildungsjahre sind für jeden Auszubildenden gleich aufgebaut. Die Inhalte sind auch Bundesland-übergreifend nahezu identisch. Erst im dritten Lehrjahr ist es an der Zeit, sich zu spezialisieren. Diese Spezialisierung sollte dabei wohl durchdacht sein. Denn hier ist es nicht nur wichtig, einen Bereich zu finden, der zum eigenen Interesse passt. Es ist ebenso wichtig, einen Bereich zu wählen, der innerhalb der Branche Zukunft hat.

So ist eine Spezialisierung auf Musik immer aktuell und im großen Umfang gefragt. Eine Spezialisierung auf lateinische Literatur ist hingegen weniger gefragt,  kann aber zeitgleich die Türen zu einem Nischenmarkt öffnen. Die Entscheidung am besten den aktuellen Umständen entsprechend treffen.

Während der Ausbildung zum Buchhändler ist es möglich, sich auf bestimmte Schwerpunkte zu konzentrieren. (#03)

Während der Ausbildung zum Buchhändler ist es möglich, sich auf bestimmte Schwerpunkte zu konzentrieren. (#03)

Ausbildung zum Buchhändler verkürzen

Die Ausbildung zum Buchhändler oder zur Buchhändlerin lässt sich verkürzen. Die duale Ausbildung unterscheidet sich in diesem Bereich nicht von allen anderen verkürzbaren Ausbildungen. Wer die Ausbildung mit einem Realschulabschluss beginnt und ausreichend gute Leistungen zeigt, der kann die Gesamtzeit um sechs Monate kürzen.

Wer die Ausbildung mit einem Abitur beginnt, der kann sogar um zwölf Monate verkürzen. Aktuell haben knapp 75 Prozent der Auszubildenden in der Branche ein Abitur. Es ist auch keine Seltenheit, dass Buchhändler nach der Ausbildung ein Hochschulstudium beginnen. Oft, um das gewählte Fachgebiet zu vertiefen.

Abhängig vom gewählten Schwerpunkt, führt der Weg in die Arbeitswelt nicht nur in den Einzelhandel. Viele Unternehmen stellen Buchhändler an:

  • Verlagshäuser
  • Leihbücherei
  • Zwischenbuchhandel

Weitere Spezialisierungen innerhalb dieser Positionen sind oft durch berufsbegleitende Weiterbildungen möglich. Das Thema Medienrecht ist zum Beispiel für Verlagshäuser sehr gefragt. Auch die Möglichkeit, einen Buchandels-Fachwirt zu erhalten, besteht.

Für wen eignet sich die Ausbildung zum Buchhändler?

Wer gern und viel liest, für den ist diese Branche eine gute Option. Darüber hinaus sollte man aber auch in der Lage sein, mit Kunden zu kommunizieren. Ein Gespür für die neuesten Trends und ein gutes Verständnis für Verkaufsstrategien sind ebenfalls vorteilhaft. Wenn der Gedanke daran, ein Buch in die Hand zu nehmen, eher anstrengend ist, dann sollte man sich ohne Frage auf eine andere Branche konzentrieren.

Ein Gespür für die neuesten Trends und ein gutes Verständnis für Verkaufsstrategien sind ebenfalls vorteilhaft für die Ausbildung zum Buchhändler. (#04)

Ein Gespür für die neuesten Trends und ein gutes Verständnis für Verkaufsstrategien sind ebenfalls vorteilhaft für die Ausbildung zum Buchhändler. (#04)

Welche Alternativen gibt es?

Auch wenn große und kleine Unternehmen bundesweit Ausbildungsstellen für Buchhändler ausschreiben, ist es denkbar, dass man keine passende Ausbildungsstelle findet. Selbst Schulabgänger mit guten Noten sehen sich diesem Problem gegenüber. Daher sollte man sich in der Bewerbungsphase auf mehrere Stellen bewerben, auch in anderen Bereichen. Fachverwandte Ausbildungsberufe sind unter anderem die Ausbildung zum Bibliothekar/in oder zum Verlagskaufmann/frau.

Heute sind auch Bachelor-Abschlüsse immer häufiger in diesem Arbeitsumfeld gefragt. Germanistik oder Literatur sind da nur zwei mögliche Studiengänge, die den Weg in das Berufsfeld ebnen. Allerdings ist zu bedenken, dass während der Hochschulausbildung der praktische Ausbildungsteil nicht berücksichtigt wird. Ein Grund, warum immer mehr Unternehmen eine duale Ausbildung anbieten.

Fazit: Ausbildung zum Buchhändler

Der Buchhandel hat in den vergangenen Jahren einige Rückschläge einstecken müssen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Beruf des Buchhändlers keine Zukunft hat. So arbeiten Verlagshäuser auf Hochtouren daran, die neue Medien in den Arbeitsalltag einzubinden und das Berufsfeld entsprechend anzupassen. Da die Ausbildung den täglichen Arbeitsalltag einbezieht, wächst sie mit den neuen Aufgaben der modernen Arbeitswelt des Buchhandels. Ohne Frage ein Beruf,der auch in Zukunft noch relevant sein wird.


Bildnachweis:©Shutterstock – Titelbild: SpeedKingz – #01: Dean Drobot – #02: Monkey Business Images – #03: Thinglass – #04: Thinglass

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply