Asus Probleme mit RAID: Woran liegt es?

0

Wer schon einmal versucht hat, einen Rechner von ASUS mit RAID auszustatten bzw. darauf umzustellen, hat vielleicht das eine oder andere Problem bekommen. Der RAID Controller wollte nicht mehr mitmachen, die Hardware schien nicht passend und der Treiber gab den Geist auf. Warum nur hat Asus Probleme mit RAID?

Was ist RAID?

Ehe die Asus Probleme mit RAID betrachtet werden, soll erst einmal erklärt werden, was sich hinter dem Begriff überhaupt verbirgt. Das Akronym steht für „Redundant Array of Independent Disks“, was für unabhängige Festplatten in redundanter Anordnung steht. Einst waren es keine unabhängigen Festplatten, sondern kostengünstige – doch Marketinggründe sprachen gegen diese Begriffsverwendung.
Das RAID-System ist für eine bessere Organisation der Massenspeicher gedacht, die zu einem logischen Laufwerk miteinander verbunden werden.

Der Sinn daher: Es soll eine höhere Datensicherheit erlangt werden, der Ausfallschutz wird erhöht. Für die Speicherung wird das mehrfache Vorkommen der gleichen Dateien bewusst erzielt, damit bei einem Ausfall der ursprüngliche Zustand leichter wiederhergestellt werden kann. Bei anderen Systemen gilt es stets, dieses mehrfache Auftreten der Dateien zu verhindern. Allerdings bedeutet das nicht, dass die einzelnen Dateien einfach mehrmals gespeichert werden – sie sind immer noch einzeln vorhanden und verfügbar.
So einfach das System auch scheint: Immer wieder hat Asus Probleme mit RAID und dem kompletten System.

Ehe die Asus Probleme mit RAID betrachtet werden, soll erst einmal erklärt werden, was sich hinter dem Begriff überhaupt verbirgt. (#01)

Ehe die Asus Probleme mit RAID betrachtet werden, soll erst einmal erklärt werden, was sich hinter dem Begriff überhaupt verbirgt. (#01)

Asus Probleme mit RAID

Leider zeigt der Alltag, das simmer wieder Asus Probleme mit RAID hat, auch wenn die Entwickler daran arbeiten, dies zu verhindern. So wird der Treiber verlangsamt oder der RAID Controller quittiert völlig seinen Dienst. Gamer berichten über Asus Probleme mit RAID, die sich direkt im Spiel zeigen und bei denen das Spiel regelrecht eingefroren wird. Nichts geht mehr, BIOS muss erst wieder neu starten.

Das ist natürlich sehr anstrengend für den Gamer, der endlich mit seinem Spiel fortfahren will! Gerade neue Versionen des BIOS von Asus reagieren oft langsam bis gar nicht. Berichtet wurde bereits, dass das Problem behoben werden konnte, weil BIOS einen Downgrade erfahren hat.

Teilweise tritt ein Problem mit SATA auf – SATA sind die Schnittstellen, mit denen der Datenaustausch zwischen Festplatten und Datensicherungseinrichtung möglich ist. Asus Probleme mit RAID zeigen sich darin, dass diese Schnittstellen nicht mehr reagieren – SATA wird sozusagen durch das RAID-System bzw. den RAID Controller lahmgelegt.

 

Günstige RAID-Implementierungen sind oft an eine bestimmte Hardware gebunden. Das hat aber nur Nachteile – den niedrigen Anschaffungspreis einmal völlig unberücksichtigt gelassen.(#02)

Günstige RAID-Implementierungen sind oft an eine bestimmte Hardware gebunden. Das hat aber nur Nachteile – den niedrigen Anschaffungspreis einmal völlig unberücksichtigt gelassen.(#02)

Unpassende Treiber für den RAID Controller können die Asus Probleme mit RAID ebenso verursachen wie deren fehlende Einbindung bei der Installation. Ganz wichtig: Treiber für RAID Controller müssen direkt bei der Installation eingebunden werden, sonst hat Asus Probleme mit RAID.

Auf der Suche nach Lösungen für Probleme muss auch an Windows gedacht werden. Normalerweise hat Asus keine Probleme mit Windows, Controller funktionieren und alles läuft bestens. So lange, bis Windows 7 ins Spiel kommt. Laufen die Festplatten dann aber über SSD, so verlaufen sich die Probleme mit RAID im Sande.

Günstige RAID-Implementierungen sind oft an eine bestimmte Hardware gebunden. Das hat aber nur Nachteile – den niedrigen Anschaffungspreis einmal völlig unberücksichtigt gelassen. Diese Bindung an den Controller ist dafür verantwortlich, dass die Wiederherstellung der Festplatte enorm erschwert wird bzw. gänzlich unmöglich geworden ist – Probleme sind vorprogrammiert. Die Gefahr des Datenverlusts ist sehr hoch, die Festplatte bzw. die Daten auf der Festplatte sind nicht mehr ausreichend gesichert.

Übrigens liegen viele Fehler an der Hardware: So zeigen Statistiken und Umfragen unter Usern, dass die Fehlerquote bei großen Festplatten deutlich größer ist. Warum RAID dann nicht mehr richtig arbeiten kann, wenn die Festplatte größer wird, ist nicht bekannt. Wie immer gilt aber, dass die Investition in eine hochwertige Hardware und gute Controller dafür sorgen kann, dass die Fehlerquote nicht ganz so hoch liegt.


Bildnachweis:©Fotolia-Titelbild: imageteam-#01: photo 5000 -#02: chaos.design_

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Share.

Leave A Reply